Home
Artikel
Links
Kontakt
Christus

 

Die Göttlichkeit Christi

Koran = „O Volk der Schrift, übertreibt nicht in eurem Glauben und saget von Allah nichts als die Wahrheit. Der Messias, Jesus, Sohn der Maria, war nur ein Gesandter Allahs und eine frohe Botschaft von Ihm, die Er niedersandte zu Maria, und eine Geist von Ihm“. (Sure Frauen 4, 171)

Bibel = „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott.“ (Johannes 1, 1)

Bibel = Der Engel sagte Maria der Mutter von Jesus: „Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten, darum wird auch das Heilige, das geboren werden wird, Sohn Gottes genannt werden.“ (Lukas 1, 35)

Warum ist es für Moslems so schwierig zu Glauben, dass Gott Mensch wurde, obwohl sie glauben er ist allmächtig, es ist ihm doch nichts unmöglich. Wenn er sich dafür entscheidet sich selbst im Fleisch zu offenbaren und Mensch wird, und unter uns weilt für eine gewisse Zeit um mit seiner Schöpfung ihr Freud und Leid zu teilen, Geburt und selbst sein Leben für sie zu geben, wer kann ihn davon abbringen?

Religiöse Menschen beteten ihn an und sangen ihm Lobpreislieder, aber als er in unsere Welt geboren wurde, sehen wir nur Engel vom Himmel und himmlische Heerscharen Gott preisen, und einfach Hirten ihn anbeten (Lukas 2, 13/20). „Er war in der Welt, und die Welt wurde durch ihn, und die Welt kannte ihn nicht.“ (Johannes 1, 10)

Wir haben gelesen, dass laut dem Glauben beider Bücher, der Bibel und dem Koran, Jesus ein Wort von Gott und ein Geist von ihm ist. Es gibt nichts was das Wort vom Geist und der Person trennen kann, und sie sind sogar eins. Jesus war das Wort von Gott, welches in Gott war bevor er die Welt geschaffen hat, und als Gott sagte: „Es werde Licht, und es wurde Licht!“ (1. Mose 1, 3) Der Heilige Geist formte das mächtige Wort Gottes und machte ihn real, aus diesem Grund lesen wir bezüglich Jesus (das Wort Gottes): „Alles wurde durch dasselbe, und ohne dasselbe wurde auch nicht eines, das geworden ist.“ (Johannes 1, 3)

Gott sprach das Wort in den Schoß der Maria, dann kam der Heilige Geist über sie und die Prophetie bezüglich der Geburt von Jesus war erfüllt: „Siehe, die Jungrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel nennen, was übersetzt ist: GOTT MIT UNS.“ (Matthäus 1, 23) Er wurde geboren aber nicht geschaffen, Maria wurde seine Mutter, aber nicht die Mutter von Gott. Geboren durch Maria machte es ihn zum Sohn des Menschen, oder den Sohn der Maria laut des Korans, aber geboren durch den Heiligen Geist machte es ihn zum Sohn Gottes auf Erden, da er der Sohn Gottes ist seit allen Ewigkeiten.

Das ist ein großes Geheimnis welches der Kirche offenbart wurde, und es ist schwer für einen natürlichen Menschen dies zu verstehen ohne die Offenbarung Gottes, das dieser große Gott, „der in Gestalt Gottes war und es nicht für einen Raub achtete, Gott gleich zu sein, und nahm Knechtsgestalt an, indem er den Menschen gleich geworden ist. Darum hat Gott (der Vater) ihn auch hoch erhoben und ihm den Namen verliehen, der über jeden Namen ist, damit in dem Namen Jesu jedes Knie sich beuge, und jede Zunge bekenne, dass Jesus Christus Herr ist, zur Ehre Gottes des Vaters.“ (Philipper 2, 6/7/9/10)

Gott ist eins.

Koran = „Sprich: «Er ist Allah, der Einzige“ (Sure 112,1)

Bibel = Im Alten Testament lesen wir: „Höre, Israel: Der Herr ist unser Gott, der Herr allein ist als einziger der Herr.“ (5. Mose 6, 4)

„“So spricht der Herr, Ich bin der Erste, und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott.“ (Jesaja 44, 6)

Im Neues Testament lesen wir: „Dass es keinen Götzen in der Welt gibt und dass kein Gott ist als nur einer!“ (1. Korinther 8, 4)

Jesus erschien dem Apostel Johannes und sagte: „ Ich bin das Alpha und das Omega, der ist und der war und der kommt, der Allmächtige. Ich bin der Erste und der Letzte und der Lebendige, und ich war tot, und siehe, ich bin lebendig in alle Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und des Hades.“ (Offenbarung 1, 8/17)

Unser Gott ist ein Gott, er offenbarte sich selbst den alten Propheten als ein Gott, allmächtig, der Erste und der Letzte. Im Neues Testament offenbart er sich als Jesus Christus der Fleisch wurde in dem er Mensch wurde.

Wir glauben nicht an drei Götter, aber an einen der alles geschaffen hat, der sich den Propheten offenbart hat. Er offenbart sich selbst als Fleisch der zu uns kam um unter uns zu weilen, um an unser Herz zu klopfen und zu sagen: „ Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen, und ich werde euch Ruhe geben. Nehmt auf euch mein Joch, und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen.“ (Matthäus 11, 28/29)

Jesus ist der unbekannte Gott, den die Moslems versuchen durch ihre fünf Gebete am Tag zu erreichen, trotzdem kennen sie ihn nicht, und lehnen lieber seine große Liebe für sie ab. Als er am Kreuz starb und sein ewiges Blut verschüttete, tat er dies auch für die Moslems.

Jesus ist der große Gott der den Bergen befehlen kann und sie werden ihm gehorchen, aber wir können und wollen nicht den Menschen befehlen ihn zu lieben, befohlene Liebe ist keine Liebe. Es wird die Zeit kommen wo er sich offenbaren wird um den Nationen zu zeigen wer er wirklich ist, sie werden sich verbeugen, und bekennen das er der Herr der Herren ist, aber die Zeit des Gehorsams wird vorüber sein. Lieber Bruder, bitte bete zu dem unbekannten Gott und bitte ihn das er sich dir offenbart. Er ist treu und wird es tun.

 

[Home] [English] [German]